So findest du Deine Traum Hochzeitslocation: Ein Leitfaden

Die Suche nach der perfekten Hochzeitslocation ist meist eine langwierige und anstrengende Angelegenheit. Denn es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten und Optionen, dass man schnell den Überblick verliert. Ich zeige dir, worauf du bei der Suche achten solltest! Ich gebe dir ein paar Tipps und Schritte mit auf den Weg, mit denen ihr die richtige Entscheidung treffen könnt!

Kurzübersicht

Die Grundlagen für Deine Hochzeitsloaction

Wenn du beginnst, nach deiner Traumhochzeitslocation zu suchen, ist es wichtig, zuerst einmal genau zu wissen, was du willst. Stell dir zunächst einmal die Frage: Was ist meine HochzeitsvisionBist du eher der romantische Typ, der sich eine Hochzeit in einer märchenhaften Burg vorstellen kann? Oder bist du eher der abenteuerlustige Typ und träumst von einer Hochzeit auf einem Schiff oder in einem Heißluftballon? Wenn du dir deine Hochzeitsvision erst einmal klar gemacht hast, dann wird es viel leichter sein, die perfekte Location für dich zu finden. Denn es gibt so viele verschiedene Orte und Möglichkeiten, seine Hochzeit zu feiern – da ist garantiert auch für dich die Richtige dabei!

Anzahl der Gäste

Auch die Anzahl der Gäste, die du zu deiner Hochzeit einladen möchtest, solltest du von Anfang an berücksichtigen. Denn je mehr Gäste du hast, desto größer sollte auch die Location sein. Schließlich möchtest du ja, dass alle deine Liebsten an diesem besonderen Tag dabei sind und mit dir feiern können.

Also überlege dir gut, wie viele Gäste du einladen möchtest und ob es vielleicht sogar Sinn machen würde, die Hochzeit in zwei unterschiedlichen Locations zu feiern. So hättest du zum Beispiel eine kleine, intime Trauung mit deinen engsten Freunden und Familienmitgliedern und anschließend eine große Feier mit allen anderen Gästen.

Saison

Auch die Jahreszeit kann einen großen Einfluss auf deine Hochzeitsplanung haben. Denn je nachdem, wann du heiraten möchtest, musst du dich auch an die entsprechende Location anpassen. Wenn du beispielsweise im Winter heiraten möchtest und schon immer von einer Hochzeit in einer verschneiten Landschaft geträumt hast, dann ist natürlich eine Berghütte die perfekte Wahl für dich. Hast du hingegen vor, im Sommer zu heiraten und liebst das Wasser und den Strand? Dann ist vielleicht eine Hochzeit am See genau das Richtige für dich! 

Standort deiner Hochzeitslocation

Der Standort ist ebenso wichtig wie die Jahreszeit. Denn je nachdem, wo du heiraten möchtest, hast du auch unterschiedliche Möglichkeiten und Locations zur Auswahl. Insbesondere zwischen München und Garmisch findest du nicht nur eine Vielzahl , sondern auch die unterschiedlichsten Locations. Wenn du beispielsweise in einer Großstadt heiraten möchtest, hast du die Auswahl zwischen verschiedenen Hotels, Restaurants oder auch Parks. Auch eine Hochzeit in einem Schloss ist in einer Großstadt oftmals möglich. Hast du hingegen vor, im Grünen zu heiraten und dich für eine rustikale Hochzeit entschieden hast, dann sind Bauernhöfe, Tennen oder auch Gutshäuser ideal für dich.

Hochzeitsplaner Pro Tipp

Bei der Locationsuche und den anschließenden Besichtigungen empfehle ich Euch: nur minimale Kompromisse zu machen. Im Optimalfall heiratet ihr nur einmal, also achtet darauf, so wenig Kompromisse einzugehen wie möglich!

Das ist ein Brautpaar in der Hochzeitsloaction Gut Hartschimmel.
Foto: Tom & Jezz Fotografie

Der Tagesablauf

Natürlich musst du auch den Tagesablauf deiner Hochzeit planen. Denn je nachdem, wie du dir den Ablauf vorstellst, kommen ganz unterschiedliche Locations infrage. Möchtest du beispielsweise am Morgen mit deinen Brautjungfern die Haare und Make-up machen lassen und anschließend in die Location fahren? Dann ist eine Hotel Suite oder ein Apartment vielleicht genau das Richtige für dich. Oder möchtest du schon am Vortag anreisen und den Stress vor der Hochzeit ganz bewusst ausschalten? Dann ist ein Spa-Hotel oder eine Villa mit Pool vielleicht besser geeignet? Eine schöne alternative ist ein ganzes Wochenende zu feiern mit einem „get together“ am Vorabend als Startschuss und einem gemeinsamen Brunch am Tag danach als Abschluss der Feier. Genau danach richten sich die Voraussetzungen die eine Location mitbringen sollte um zu deiner Lieblingslocation zu werden. Ich achte immer auf folgende Punkte:  

  • Gibt es verschiedene Räumlichkeiten um den Tag abwechslungsreich zu gestalten?
  • Bietet die Location eine schöne „Schlecht-Wetter-Alternative“
  • Gibt es einen Platz für eine freie Trauung? Wie ist Plan B?
  • Wie weit ist die Location von Standesamt oder Kirche entfernt. Ich empfehle keine Fahrzeit über 20 Minuten im Tagesablauf. 
  • Wo findet die Party statt? Gibt es nochmal einen extra Raum oder müssen eventuell Tisch weg gerückt werden? 
  • Gibt es eine Sperrstunde oder Lautstärkevorgaben?

Das Budget für Deine Hochzeitslocation

Egal, für welche Hochzeitslocation du dich entscheidest – eines hast du immer: ein Budget. Und das solltest du auch unbedingt berücksichtigen, wenn du dir deine Traumhochzeit aufbaust. Denn je nachdem, wo und wie du heiraten möchtest, können die Kosten ganz schön ins Astronomische steigen.

Also mach dir am besten gleich zu Beginn Gedanken darüber, wie viel Geld du für deine Hochzeit ausgeben möchtest. Dann kannst du dich ganz gezielt nach Locations umsehen, die in deinem Budget liegen

  • Hochzeitslocations mit denen ich zusammen arbeite beginnen bei einem Umsatz von ca. 150€ pro Gast (Verpflegung vom Sektempfang bis zum Dinner).
  • In Gemeindehäusern, Gasthöfen oder Vereinsheimen findet man Möglichkeiten auch mit einem Budget zwischen 50-150€ pro Gast zu heiraten.
  • High Level Hochzeitslocations beginnen bei 300€ Verpflegung pro Gast für den ganzen Tag – nach oben sind keine Grenzen gesetzt.
  • Locationmieten werden oft in Locations ohne festes Catering angesetzt und können zwischen 1000 und 10000€ liegen. Je nachdem ob ihr einen einzelnen Raum mieten möchtet oder ein ganzes Schloss.
  • Hochzeitslocations ohne vorhandene Ausstattung oder Zelthochzeiten auf dem eigenen Grundstück sind meist teurer wie Hochzeiten in Hotels.
  • Es lohnt sich nach individuellen Angeboten zu fragen auch wenn „Hochzeitspakete“ angeboten werden.
Das ist ein Hochzeitszelt mit lamgenm Tafeln in einer Hochzeitslocation am Ammersee.
Foto: Tom & Jezz Fotografie
Hochzeitsplaner Pro Tipp

Versteckte Kosten findest du oft im Nachtzuschlag, Tellergeld, Korkgeld oder der Ausstattung. Deswegen lass dir zeigen was du buchst. Stühle, Hussen, Teller, Besteck, Gläser, Servietten all das gehört zu deiner Hochzeit und wenn du später dazu mieten musst, treibt es euer Budget schnell in die Höhe. Achte auch auf Brutto Netto Preise!

So findest du deine perfekte Hochzeitsloaction

Unzählige Möglichkeiten stehen dir zur Verfügung. Als langjährige Hochzeitsplanerin kenne ich eine Vielzahl von Locations. Meine Datenbank enthält zwischenzeitlich über 100 Orte die ich besichtigt habe oder in denen ich bereits eine Hochzeit organisieren durfte. Die richtige für jedes Brautpaar zu finden, ist dennoch jedes mal eine Herausforderung und mein persönlicher Ansporn ist „das besondere aus dem Hut zu zaubern“. 

Social Media

Hochzeitsplaner Martina Anders am Handy.

Hier denke ich besonders an Instagram. Schau in den Profilen von Hochzeitsplanern oder Fotografen die dir gefallen. Hier sind oft tolle Hochzeitslocations verlinkt. 

Google

Das ist Hochzeitsplaner Martina Anders bei der Recherche am Mac.

Nutz unbedingt die google Suche. Es gibt tolle Blogbeiträge von Hochzeitsplanern, Fotografen und anderen Hochzeitsdienstleistern die dir Bildmaterial liefern und persönliche Erfahrungen

Hochzeitsblogs

Auf einem Hochzeitsblog findest du viele Infos und Tipps rund um das Thema Heiraten. Eine große Empfehlung ist Hochzeitsgezwitscher. Hier habe ich auch schon oft wundervolle Orte entdeckt. 

Empfehlungen

Das ist Hochzeitsplaner Martina Anders bei der Locationsuche.

Du hast einen Dienstleister entdeckt der dir besonders gut gefällt und möchtet den gerne buchen? Frag ihn doch einfach nach seinen Empfehlungen für Euren besondern Tag. Oder du fragst bei Freunden und Bekannten nach, ob sie dir eine Empfehlung aussprechen können.

Keine Lust selber zu suchen?

Erspart Euch unnötige Stunden der Suche und Eure Nerven und verlasst Euch auf mich.  Erzählt mir von Euren Wünschen. 

Anfragen und Besichtigungstermine in Hochzeitslocations

Kaum ist die Recherche vorbei, startet der wichtigste Teil des Locationscoutings. Die Locations müssen angefragt werden und nach den Möglichkeiten, freien Terminverfügbarkeiten und natürlichen nach den Konditionen ausgewertet werden. Die meisten Locations haben eine so genannte „Bankettmappe“. Hier findest du die ersten wichtigsten Informationen. Nach dem auswerten aller Bankettmappen empfehle ich dir mit 3-5 Hochzeitslocations zeitnah Besichtigungstermine zu vereinbaren.

Das Gesamtpaket ist wichtig

Es wird wahrscheinlich keine Location gegeben, die alles mitbringt, was du dir wünscht für eure Hochzeit, außer ihr baut Euch die:) Aber es gibt für jedes Brautpaar eine Hochzeitslocation die das Herz hüpfen lässt. In der du den „Hochzeitszauber“ spürst. Die Eure Vision wahr werden lassen kann. 

Mir ist immer wichtig, dass für jeden „Ablaufpunkt“ ein „eigener Ort“ vorhanden ist. Damit kann man wundervolle Überraschungsmomente zaubern, den Spannungsbogen aufbauen, niemanden wird langweilig oder fällt die Decke auf den Kopf. Egal ob es regnet oder die Sonne scheint. Die Infrastruktur muss gut geregelt sein. Garderobe und Toiletten von überall gut zugänglich. Ausreichend Parkplätze sind von Vorteil, ein gut organisierter Shuttle eine Alternative. An einen Rückzugsort für ältere, stillende Mütter und kleine Kinder sollte auch gedacht werden. Sauberkeit ist ein absolutes Must Have sowie gepflegte Toiletten. 

Das ist ein Brautpaar in der Hochzeitsloaction Gut Hartschimmel.
Foto: Tom und Jezz Fotografie
Das ist ein glückliches Brautpaar nach dem getting Ready in der Hochzeitslocation.
Foto: Tom & Jezz Fotografie

Der Besichtigungstermin in deiner Hochzeitslocation

Meine Empfehlung ist: nimm dir unbedingt pro Location mindestens eine Stunde Zeit um vor Ort jedes Detail besprechen zu können. 

Wichtig ist eine gute Vorbereitung. Notier dir vorab alle Fragen zu:

  • Räumlichkeiten
  • Dekoration
  • zeitliche Rahmenbedingungen
  • Parkplätze und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Essen & Getränke
  • Musik & Technik
  • Dienstleisterempfehlungen
  • Kosten

Viele Fragen kann man bereits vorab oder auch noch im Nachhinein klären. 

Mein Tipp für Dich ist: lass Dir Zeit und hör auf Dein Bauchgefühl. Geh in Gedanken den Tag durch. Lass die Umgebung auf dich wirken. Fühlst du dich wohl? Schlägt Dein Herz schneller wenn Du dir vorstellst in dieser Location zu feiern, zu lachen und zu tanzen? Wenn dann noch die Sympathie zum Ansprechpartner stimmt, dann gratuliere ich Dir von ganzem Herzen – Du hast Deine Traum Hochzeitslocation gefunden!

Kontaktiert mich für eure Traumhochzeit!

Ich freue mich über jede Anfrage, erzählt mir gerne etwas mehr über eure Wünsche und Vorstellungen.

Mit diesen Tipps und Erfahrungswerten steht dir auf der Suche nach deiner Lieblingslocation nichts mehr im Wege.

Als Hochzeitsplanerin ist es für mich einer der schönsten Momente, wenn ich mit meinem Brautpaar in DER Location stehe, die Augen vor Begeisterung funkeln und beide um die Wette strahlen. Da ist es das Hochzeitsgefühl!

Und in diesem Momenten wird mir wieder mal klar, was ich für einen wundervollen Job habe als Hochzeitsplaner und Locationscout.

Eure Martina

close

Gratis Planungshilfe

Trag Dich ein und erhalte gratis Deine Planungshilfe inkl. einem Kostenbeispiel.

Ich senden keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.